Hochtour

Rötspitze

Nordostgrat

vertical_tagline_on_transparent_by_logas

280,- €

ab

Beschreibung

Rötspitze - Normalweg: Die Rötspitze ist einer der eindrücklichsten Erhebungen in der Venedigergrppe. Die Tour bietet sowohl Gletscherflächen als auch eine schöne Blockgratkletterei (II) auf den Gipfel, von wo man phantastische Tiefblicke in Richtung Ahrntal oder auf das wild zerklüftete Umbalkees hat, das einem für Augenblicke in den Westalpen wähnt. Abgerundet wird die Tour mit einer Übernachtung auf der Lenkjöchlhütte. Es besteht auch die Möglichkeit an einem zusätzlichen Tag auch noch die Dreiherrenspitze zu besteigen.

Leistungen

Diese Leistungen sind im Preis dabei:

- Gesamte Organisation und Führung durch einen staatlich geprüften Bergführer

- Kostenlose Leihausrüstung

- Alle erforderlichen Reservierungen werden vorab gemacht

 

Zusatzkosten für die Teilnehmer:

- Transfer vom und zum Treffpunkt

- Hüttenübernachtung mit HP auf der Lenkjöchlhütte (ca. 60,- €)

Informationen

Fakten

Ort:

Venedigergruppe

 

Beste Jahreszeit:

Juni - September

 

 

Dauer:

2 Tage

 

Treffpunkt:

Parkplatz Naturparkhaus in Kasern

Voraussetzungen

Anforderungen:

- Sicheres gehen mit Steigeisen

- Gute Kondition für einen anstrengenden Gipfeltag mit Auf- und langem Abstieg

Preis

 
Teilnehmer:

max. 3 Personen

Preis:

1 Person:
2 Personen:

500,- €
280,- €

Falls du unsicher bist oder Fragen hast kannst du einfach ganz unverbindlich eine Anfrage stellen:

 


Termine:

auf Anfrage

Programm

Ausgehend vom Parkplatz des Naturparkhauses in Kasern, dem Treffpunkt für diese Hochtour, starten wir in Richtung Lenkjöchlhütte. (andere Treffpunkte und das bilden einer Fahrgemeinschaft können wir bei der Buchung individuell ausmachen)

Sobald alles gecheckt wurde und die nötige Ausrüstung im Rucksack ist, gehen wir los.

Vorbei an verschiedenen Resten des alten Bergwerks geht es in das Röttal und diesem folgend weiter bis zur Lenkjöchlhütte. (Ab Kasern 3-4 Stunden)

Am zweiten Tag werden wir in Richtung Gipfel starten. Zunächst über Schrofen und Blockwerk auf den Gletscher und über diesen hinauf zur sogenannten kleinen Rötspitze.

Über den zunächst breiten aber immer schmäler und spannender werdenden Grat geht es in schöner Blockkletterei (I.-II. Schwierigkeitsgrad) bis auf den Gipfel.

Zurück geht es wieder entlang unserer Aufstiegsroute.

Eventuelle Änderungen im Programm, die aus verschiedenen Gründen (Wetter, Verhältnisse, Buchungssituation der Unterkünfte, usw...) erforderlich sein können, werden stets in Absprache mit den Teilnehmern vorgenommen.

vertical_on_transparent_by_logaster (2)_

BERGFÜHRER AUS SÜDTIROL

# RÖTSPITZE # NORMALWEG # BERGFÜHRER


Brunner Andreas - Südtirolalpin