AGB´s
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Tarif
 

Mindesttarif

Der gesetzlich vereinbarte Mindesttarif für Südtiroler Berg- und Skiführer liegt aktuell (Stand 2021) bei 370,- € pro Tag.

 

Sondertarife

Der endgültige Tarif wird je nach Schwierigkeit der Tour, der Anzahl der zu führenden Personen, der zu erwartenden Mehrkosten (Seilbahnen, Taxi, Fahrtspesen...) sowie dem Gefahrenpotential angepasst und mit den Kunden vereinbart.

Für mehrtägige Touren wird ein Gesamttarif mit dem Gast vereinbart. Es besteht die Möglichkeit auch halbe Tagessätze zu vereinbaren (zum Beispiel: Hüttenzustieg am Nachmittag/Abend vor der Tour).

Bei langen Anfahrten von mehr als 5 Stunden (z.B. Westalpen) wird ein zusätzlicher Tagessatz für die Hin- und Rückfahrt berechnet.

 

Zusätzliche Kosten

In der Regel kommt der Gast für die Übernachtungskosten sowie den Kosten für Seilbahntickets, Parkgebühren und eventuell Anfahrtsspesen (bei längeren Anreisen) des Bergführers auf. Auf Anfrage wird gerne eine transparente Aufstellung der zu erwartenden Mehrkosten zusammengestellt.

Im Tarif enthalten

In den vereinbarten Tarifen bereits enthalten sind dagegen der Materialverschleiß (Seile, Ausrüstungsgegenstände, Kleidung) für den Bergführer, sowie Versicherungskosten und verpflichtende Abgaben an den Verband. Es besteht zudem ein relativ hohes Berufsrisiko mit großem Unfallpotential sowie dem Risiko für lange Ausfallzeiten bei Verletzungen.

Buchung
 

Folgende Möglichkeiten stehen dir für Anfragen und Buchungen bei Südtirolalpin zur Verfügung:

 

- Per Telefon

+39 3201123068

- Per E-Mail

suedtirolalpin@gmail.com

- Per Anfrageformular

zum Anfrageformular

- Per Direktbuchung bei den jeweiligen Tourenangeboten auf der Website

alle Angebote samt wichtigen Toureninfos findest du auf der Website

Um zuverlässig planen zu können, ist eine frühzeitige Anmeldung unerlässlich. Nach der Anmeldung bekommst du zunächst eine automatisierte Bestätigung, dass die Buchungsanfrage bei Südtirolalpin eingegangen ist. Nachdem die Anfrage persönlich gecheckt habe schicke ich dir eine Anmeldebestätigung sowie weiteren Infos zur Tour sowie die Zahlungsvereinbarung. Bei bestimmten Touren ist zusätzlich eine Ausrüstungsliste mit dabei. Diese kann auf Anfrage natürlich auch für alle Touren angefordert werden, wo sie nicht per se vorgesehen ist.

Bei einigen Touren wird auf Hütten eine Anzahlung gefordert. Falls ich eine Anzahlung von dir benötige werde ich dir das bei der Anmeldebestätigung (oder wenn ich die Hütte reserviere) mitteilen. Bei Touren die mehr als 3 Tage dauern, sowie bei Reisen ist generell eine Anzahlung von 150,- € pro Person erforderlich.

Die Buchung gilt als bestätigt, sobald ich dir die Anmeldebestätigung geschickt habe und (wo erforderlich) die Anzahlung eingegangen ist.

Bezahlung
 

Die vollständige Bezahlung erfolgt nach der erbrachten Leistung. Dazu hast du folgende Möglichkeiten:

 

- In Bar direkt nach der Tour

 

- Per Kreditkarte oder Paypal

Einfach, direkt und ganz unkompliziert über diesen Button

- Per Überweisung

auf das folgende Bankkonto

 

Brunner Andreas

Raiffeisenkasse Feldthurns

IBAN:    IT60 F0830 759120 00030 7250843

BIC:        RZSBIT21707

Stornierungen
 

Die Stornierung von bereits gebuchten Touren ist jederzeit schriftlich (am besten ganz einfach per Mail an andreas0102@hotmail.com) möglich. Erfolgt die Stornierung zu kurzfristig muss ein Teil der Kosten für die geplante Tour einbehalten werden, da die Termine dann in der Regel nicht mehr nachbesetzt werden können. Hier eine Auflistung meiner Stornobedingungen, die sich etwas unterscheiden je nachdem ob du eine Tagestour (1-2 Tage), Mehrtagestour (ab 3 Tagen), Kurs oder eine Reise stornieren möchtest:

 

Tagestouren (1-2 Tage)

- Tagestouren können bis zu 7 Tage vor der geplanten Durchführung jederzeit kostenlos storniert werden.

- 7 bis 4 Tage vor der geplanten Durchführung werden 50% des Gesamtbetrages in Rechnung gestellt

- Ab 3 Tagen vor der geplanten Durchführung werden 75% des Gesamtbetrages in Rechnung gestellt

 

Mehrtagestouren (ab 3 Tagen) und Kurse

- Mehrtagestouren und Kurse können bis 30 Tage vor der geplanten Durchführung jederzeit kostenlos storniert werden.

- 30 bis 10 Tage vor der geplanten Durchführung werden 50% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt (bzw. mit der Anzahlung verrechnet)

- Ab 10 Tagen vor der geplanten Durchführung werden 75% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt (bzw. mit der Anzahlung verrechnet)

 

Reisen

- Reisen können bis 60 Tage vor der geplanten Durchführung jederzeit kostenlos storniert werden. Die bereits geleistete Anzahlung kann auf ein anderes Angebot gutgeschrieben werden und wird nicht zurücküberwiesen.

- 60 bis 30 Tage vor der geplanten Durchführung werden 50% des Gesamtreisepreises in Rechnung gestellt (bzw. mit der Anzahlung verrechnet)

- Ab 30 Tage vor der geplanten Durchführung werden 75% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt (bzw. werden mit der Anzahlung verrechnet.

 

Sollten Zusatzkosten durch Stornobedingungen bei Hütten, Unterkünften, Fluggesellschaften…usw. entstehen, dann werden diese 1 zu 1 an den Kunden weitergegeben und zum fälligen Prozentsatz des Gesamtpreises addiert. Du bekommst eine detaillierte Aufstellung der anfallenden Kosten.

Versicherung
 

Bei Buchung einer Veranstaltung sind keine Versicherungen inkludiert. Ich empfehle daher, für ausreichenden Versicherungsschutz wie z.B. Kranken-, Unfall-, Bergekosten- und Reiserücktrittsversicherung selbst zu sorgen.

Versicherung für Bergunfälle: Rettungskosten, Suchaktionen und Rückholkosten

Ich empfehle dir die Mitgliedschaft beim Alpenverein (oder einer ähnlichen Organisation). Ein umfassender und weltweiter Versicherungsschutz für Bergunfälle wird hier in einem Gesamtpaket zusammen mit vielen weiteren Vorteilen angeboten. Uber den Button gelangst du direkt zum Anmeldeformular auf der Website des Südtiroler Alpenvereins. Hier siehst du, welche Vorteile eine AVS Mitgliedschaft mit sich bringt:

Link: 10 Vorteile als AVS-Mitglied

Reiseversicherung

Bei größeren Reisen lohnt es sich definitiv eine Reiseversicherung abzuschließen um im Falle eines unvorhersehbaren Ereignisses, wodurch die Reise nicht angetreten werden kann nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben. Die Europäische Reiseversicherung bietet hier entsprechende Angebote an.

Stornoversicherung

Eine Stornoversicherung sichert deine Reise ab, wenn du unerwartet stornieren musst und bietet Schutz, wenn du die Reise vorzeitig abbrechen musst. Hier hat ebenfalls die Europäische Reiseversicherung einen passenden Schutz im Angebot. Die Stornobedingungen von Südtirolalpin findest du weiter oben.

Programmänderung oder Absage
 

Aus Sicherheitsgründen kann der Bergführer das geplante Programm oder den vorgesehenen Routenverlauf abändern oder die Tour abbrechen. Das kann beispielsweise bei ungünstigen Witterungsbedingungen, schlechten Verhältnissen, bei mangelndem Können der Teilnehmer/-innen, oder aus ähnlichen Gründen, die eine ordnungsgemäße und vor allem sichere Durchführung der Tour nicht möglich machen.

Haftung
 

Der Bergführer kann keine absolute Sicherheit vor den objektiven Gefahren im Gebirge garantieren. Der Kunde nimmt das naturgegebene Restrisiko (wie z.B. Absturzgefahr, Höhenkrankheit, Kälteschäden, Lawinengefahr, Spaltensturz, Steinschlag) des Bergsteigens in Kauf, welches trotz sorgfältiger und umsichtiger Führung verbleibt. Durch die Buchung erkennt der Kunde diese Gefahren an und verzichtet auf jegliche Geltendmachung von Schadenersatz und ähnlichen Ansprüchen gegenüber dem Bergführer und Südtirolalpin.

Voraussetzungen
 

Es wird darauf verwiesen, dass die in den Tourenausschreibungen genannten Voraussetzungen (Kondition, technische Kenntnisse und Ausrüstung) Bestandteil des Vertrages zwischen Südtirolalpin und der oder dem Buchenden sind. Der Bergführer ist berechtigt, Teilnehmer/-innen, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, von Wanderungen/Touren auszuschließen oder die Tour abzubrechen.

Leihmaterial
 

Südtirolalpin bietet zusätzlich den Service bestimmte technische Ausrüstungsgegenstände (Steigeisen, Gletscherpickel, Klettergurt, Klettersteigset, Helm, LVS Gerät, Schaufel, Sonde) kostenlos auszuleihen. Bei größeren Gruppen haben jene Anspruch, die zuerst und ausdrücklich um Leihausrüstung anfragen. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Bei späteren Anfragen gibt es keine Garantie, dass noch Ausrüstung vorhanden ist oder vom Bergführer organisiert werden kann. Ich werde jedoch mein Bestes geben. Anfragen, die früh genug erfolgen sind jedoch eine große Hilfe für mich.

Bei Verlust oder Beschädigungen des Leihmaterials, welche über die normale Abnützung hinausgeht, wird diese in Rechnung gestellt und muss vom Kunden, dem das Material anvertraut wurde ersetzt werden. Das Leihmaterial wird laufend gewartet und auf die einwandfreie Funktion überprüft. Für Unfälle aufgrund von nicht erkennbaren Mängeln am Material kann Südtirolalpin jedoch nicht haftbar gemacht werden.