top of page

Skihochtour

Piz Palü

Überschreitung

Südtirolalpin_Logo Weiss.png

700,- €

ab

Beschreibung

Piz Palü - Überschreitung Skihochtour: Die Überschreitung des Piz Palü in der Berninagruppe gehört zu den großen Klassikern der Skihochtouren in den Alpen. Und das hat seine Gründe: Wir bewegen uns im Festsaal der Alpen. So wird dieser einzigartige Gletscherkessel mit dem Pers- und Morteratschgletscher im Angesicht des Piz Palü und des Piz Bernina auch genannt. Von unserer Unterkunft, der Diavolezzahütte aus haben wir einen traumhaften Ausblick auf diese phantastische Bergwelt. Die Hütte erreichen wir ganz entspannt am ersten Tag mit der Seilbahn. So ist auch eine Anreise am gleichen Tag problemlos möglich. Die Tour selbst führt uns über spannende Gletscher empor, bis wir den wunderbaren Firn- und Eisgrat auf den Ostgipfel des Piz Palü erreichen. Weiter geht es über den ausgesetzten Grat bis zum Hauptgipfel und auf der anderen Seite des Gipfels in Richtung Piz Spinas. Gekrönt wird diese Tour mit der anschließenden Abfahrt von der Bellavistascharte durch das "Loch" vorbei an gewaltigen Eisabbrüchen und wunderbare Skihänge über den Morteratschgletscher. Je nach Schneelage gelangen wir mit unseren Skiern dabei bis direkt zur Zugstation in Morteratsch. Bei einem kühlen Bier in der wärmenden Frühlingssonne mit Blick hinauf auf unsere Abfahrtsspuren lassen wir diese traumhafte Tour nochmal Revue passieren. Mit der Bahn geht´s im Anschluss wieder hoch auf den Pass, wo wir unser Auto geparkt haben. Eine unvergessliche Skihochtour mit verhältnismäßig wenig Aufstieg für ganz viel Abfahrt in einem atemberaubenden Ambiente.

Leistungen

Diese Leistungen sind im Preis dabei:

- Gesamte Organisation und Führung durch einen staatlich geprüften Bergführer

- Alle erforderlichen Reservierungen werden vorab gemacht

- Leihausrüstung (10,-€ pro Ausrüstungsgegenstand/Tag: LVS Gerät, Schaufel, Sonde)

 

Zusatzkosten für die Teilnehmer:

- Transfer vom und zum Treffpunkt

- Übernachtung mit HP auf der Diavolezza Hütte (Die Seilbahnfahrt ist bei der Übernachtung auf der Hütte inbegriffen)

- Spesen (Hüttenübernachtung) für den Bergführer

- Individuelle Trinkgelder

Informationen

Fakten

Ort:

Berninagruppe

 

Beste Jahreszeit:

Mitte März - Ende April

 

 

Dauer:

2 Tage

 

Treffpunkt:

Bernina Diavolezza - Talstation Seilbahn

Voraussetzungen

Anforderungen:

- Kondition für 1.200 Höhenmeter im Aufstieg in großer Höhe

- Sicheres Skifahren auf der Piste als Voraussetzung für diese Tour. Steilheiten von 35° bis 40° sind zu bewältigen

- Trittsicherheit mit Steigeisen auf dem Firngrat

- Schwindelfreiheit

Preis

 
Teilnehmer:

1 - 2 Personen

Preis:

1 Person:
2 Personen:

1.200,- €
700,- €

Falls du Fragen hast oder weitere Infos benötigst, kannst du das im Kommentarfeld des Anfrageformulars dazuschreiben.

 


Termine:

auf Anfrage

Programm

1 Tag: Anreise und Diavolezza Hütte
Für diese Tour reicht ein Treffpunkt am späten Nachmittag (die Seilbahn zur Diavolezza Hütte fährt bis 17 Uhr). Somit kann man am selben Tag entspannt anreisen. Auf dem Parkplatz der Talstation machen wir einen kurzen Materialcheck und fahren dann mit der Seilbahn hoch zur Diavolezza. Nachdem wir eingecheckt haben werden wir am Abend die Tour durchsprechen und unsere Rucksäcke für den nächsten Tag packen. Am Abend genießen wir ein leckeres Essen mit einem wunderschönen Ausblick auf die Berninagruppe aus der Glasfront des Restaurants in der Hütte - die ehern als Hotel bezeichnet werden kann. Es besteht auch die Möglichkeit, bei vorheriger Reservierung den Jacuzzi auf der Terrasse zu mieten und den Nachmittag im heißen Bad mit einmaligem Panorama auf 3.000 Metern höhe ausklingen zu lassen.

2. Tag: Piz Palü Überschreitung
Am nächsten Morgen geht es mit dem ersten Tageslicht los in Richtung Piz Palü. Nach einem ausgiebigen Frühstück, welches uns mit der nötigen Energie versorgen wird, fahren wir zunächst auf den Pers Gletscher einige Hundert Höhenmeter ab. Auf dem Gletscher angekommen werden wir die Felle montieren und uns für den Aufstieg über den spaltenreichen Gletscher anseilen. Es folgen gut 1.000 Höhenmeter aufstieg bis zur Scharte unterhalb des Ostgipfels. Hier werden wir unsere Skier auf den Rucksack montieren und über den nun immer steiler werdenden Hang bis auf den ausgesetzten Firngrat aufsteigen. Über den Grat geht es zunächst zum Ostgipfel und weiter auf den Hauptgipfel. Anschließend steigen wir hinunter in die Schulter zwischen Hauptgipfel und Piz Spinas, wo wir über eine steile Flanke auf der Südseite den Altiplano di Fellaria Gletscher auf der italienischen Seite erreichen. Über die Bellavistascharte geht es zurück in die Schweiz, wo nun eine geniale Abfahrt über den Morteratsch Gletscher bis nach Morteratsch auf uns wartet. 2.000 Höhenmeter sind es vom Gipfel bis zur Zugstation Morteratsch, bis wo wir oft noch spät in der Saison mit den Skiern hinausfahren können.

Tipp: Es besteht die Möglichkeit, die Tour um einen weiteren Tag zu verlängern und dafür auf der Boval Hütte zu übernachten. Je nach Verhältnissen werden wir am dritten Tag eine Tour von der Hütte aus unternehmen. Wenn alles passt wäre der Piz Bernina eine (sehr anspruchsvolle) von mehreren auch einfacheren Tourenmöglichkeiten von dieser Hütte aus.

Falls du gerne 3 Tage in der Berninagruppe mit den Skiern verbringen möchtest einfach bei der Anfrage angeben, dann planen wir die Tour ganz nach deinen persönlichen Vorstellungen!

 

 

Eventuelle Änderungen im Programm, die aus verschiedenen Gründen (Wetter, Verhältnisse, Buchungssituation der Unterkünfte, usw...) erforderlich sein können, werden stets in Absprache mit den Teilnehmern vorgenommen.

Südtirolalpin_Logo Schrift Weiss.png

BERGFÜHRER AUS SÜDTIROL

# PIZ PALÜ # SKITOUR # ÜBERSCHREITUNG # BERGFÜHRER


Brunner Andreas - Südtirolalpin

bottom of page