top of page

Klettersteig

Pößnecker Klettersteig

Sella (C/D, II)

Südtirolalpin_Logo Weiss.png

130,- €

ab

Beschreibung

Pößnecker Klettersteig (C/D, II): Der Pößnecker Klettersteig an der Westseite des Sellamassivs genau gegenüber vom Langkofel ist einer der ältesten Klettersteige in den Dolomiten. Der Klettersteig hat auch mehrere Passagen, die Kletterei bis zum II. Schwierigkeitsgrad erfordern und nicht mit einem Drahtseil versichert sind. Hier kann die Hilfe eines Bergführers besonders wertvoll sein. Die größten Schwierigkeiten befinden sich direkt im ersten Teil des Klettersteiges. Im Anschluss geht es einfacher bis auf das Sella Hochplateau. Eine mondähnliche Landschaft, die fast surreal wirkt. Der besonders lange Abstieg über das Plateau und durch das Val Lasties zurück zur Straße macht diese Tour zu einer tagesfüllenden Unternehmung selbst für Konditionsstarke Bergsteiger. Wer sich diese Tour jedoch zutraut, der wird mit einem der absoluten Klettersteig Highlights in den Dolomiten belohnt und mit einer Tour, die abseits von einem wunderschönen Klettersteig noch viele weitere landschaftliche Höhepunkte zu bieten hat.

Leistungen

Diese Leistungen sind im Preis dabei:

- Gesamte Organisation und Führung durch einen staatlich geprüften Bergführer

- Alle erforderlichen Reservierungen werden vorab gemacht

- Leihausrüstung (10,-€ pro Ausrüstungsgegenstand/Tag)

 

Zusatzkosten für die Teilnehmer:

- Transfer vom und zum Treffpunkt

- Individuelle Trinkgelder

Informationen

Fakten

Ort:

Dolomiten

 

Beste Jahreszeit:

Juni - Oktober

 

 

Dauer:

1 Tag

 

Treffpunkt:

Treffpunkt und Uhrzeit wird bei der Buchung vereinbart

Voraussetzungen

Anforderungen:

- Kondition für 1.100 Höhenmeter im Aufstieg sowie einen langen Abstieg, wo zwar von den Höhenmetern nicht mehr viel dazu kommt, aber eine große Strecke zurückgelegt werden muss

- Gehzeit insgesamt ca. 7 Stunden

- Trittsicherheit

- Schwindelfreiheit

Preis

 
Teilnehmer:

max. 6 Personen

Preis:

1 Person:
2 Personen:
3 Personen:
4 Personen:
5 Personen:
6 Personen:

500,- €
280,- €
210,- €
180,- €
150,- €
130,- €

Tour Buchen

Falls du unsicher bist oder Fragen hast kannst du einfach ganz unverbindlich eine Anfrage stellen:

 


Termine:

auf Anfrage

Programm

Geparkt wird auf dem Sella Joch. Hier werden wir einen kurzen Materialcheck durchführen und gegebenenfalls die benötigte Leihausrüstung verteilen.

Nach einem kurzen Zustieg vom Parkplatz erreichen wir in kürze den Einstieg in den Klettersteig. Hier werden wir unsere Klettergurte sowie Helme anziehen und das Klettersteigset montieren. Ohne langes Vorgeplänkel geht es direkt mit knackigen Passagen los. Wer sich noch nicht ganz wohl fühlt oder die körperlichen und mentalen Grenzen aufgezeigt bekommt, wird zusätzlich über das Seil des Bergführers gesichert, damit das Klettersteigerlebnis für alle zum Genuss wird.

Abwechslungsreich mal mit Seilversicherung mal ohne steigen wir immer höher auf das Sella Massiv hinauf. Haben wir die ersten 250 Höhenmeter des Klettersteiges erstmal überwunden, sind die Hauptschwierigkeiten aus klettertechnischer Sicht geschafft.

Eine kurze Gehpassage trennt schließlich den unteren Teil des Klettersteiges mit dem oberen Teil. Am Ausstieg erreichen wir den Piz Selva (2.941 Meter) und machen uns nach einer ausgiebigen Rast samt genialem Gipfelpanorama langsam daran, den langen Abstieg in Angriff zu nehmen.

Dieser führt uns quer über die Sella Hochebene und durch das Val Lasties wieder zurück zur Straße, wo wir entweder per Autostop oder mit dem Bus zurück zum Sella Joch kommen.

Eine wunderschöne und tagesfüllende Runde in einer phantastischen Dolomitenlandschaft mit einem fordernden und großen Klettersteigklassiker der Dolomiten.

 

 

Eventuelle Änderungen im Programm, die aus verschiedenen Gründen (Wetter, Verhältnisse, Buchungssituation der Unterkünfte, usw...) erforderlich sein können, werden stets in Absprache mit den Teilnehmern vorgenommen.

Südtirolalpin_Logo Schrift Weiss.png

BERGFÜHRER AUS SÜDTIROL

# KLETTERSTEIG # PÖSSNECKER # BERGFÜHRER


Brunner Andreas - Südtirolalpin

bottom of page