Viertausender

Monte Rosa

Mini Spaghetti (PD)

vertical_tagline_on_transparent_by_logas

600,- €

ab

Beschreibung

Monte Rosa: Insgesamt 7 Viertausender an nur drei Tagen, dazu eine Übernachtung auf der höchsten Schutzhütte der Alpen. Möglich ist so etwas nur im Monte Rosa Massiv, wo sich ein hoher Gipfel an den nächsten reiht. Ausgangspunkt für diese Tour ist die Ortschaft Stafal im Talschluss des Gressoney Tal. Wir werden von hier erstmal gemütlich auf 3.200 Meter mit der Seilbahn nach oben gebracht und steigen die restlichen 400 Höhenmeter zum Rifugio Gnifetti auf. Nach einer hoffentlich erholsamen Nacht auf immerhin 3.647 Metern Höhe werden wir am zweiten Tag unsere Gipfelsammlung starten. Ludwigshöhe (4.343), Corno Nero (4.322), Parrotspitze (4.434), Balmenhorn (4.167), Vincentpyramide (4.215), Signalkuppe (4.554) und Zumstein (4.563) werden wir in den folgenden zwei Tagen einen Besuch abstatten. Wir haben hier verschiedene Variationsmöglichkeiten und können die gesamte Tour auch ganz individuell unserer konditionellen Verfassung anpassen. Sehr wichtig ist vorab eine gute Akklimatisierung! Wir sind bei dieser Tour ständig in sehr großer Höhe und in einer atemberaubenden Gletscherlandschaft unterwegs. Auch die Übernachtungen auf den Hütten zählen mit 3.647 und 4.554 Metern zum höchsten, was es in den Alpen gibt. Das Panorama auf die Walliser Berge wird uns den gesamten zweiten und dritten Tag begleiten. Die Tour hat dabei keine großen technischen Schwierigkeiten, eine gute Kondition erfordert sie jedoch auf jeden Fall.

Leistungen

Diese Leistungen sind im Preis dabei:

- Gesamte Organisation und Führung durch einen staatlich geprüften Bergführer

- Kostenlose Leihausrüstung

- Alle erforderlichen Reservierungen werden vorab gemacht

 

Zusatzkosten für die Teilnehmer:

- 1x Übernachtung mit HP Gnifettihütte (ca. 85,- €)

- 1x Übernachtung auf der Capanna Margherita (ca. 120,- €)

- Seilbahnticket (Berg- und Talfahrt - ca. 40,- €)

- Transfer vom und zum Treffpunkt

Informationen

Fakten

Ort:

Monte Rosa Massiv

 

Beste Jahreszeit:

Mitte Juni - Ende September

 

 

Dauer:

3 Tage

 

Treffpunkt:

Alagna - Talstation der Seilbahn

Voraussetzungen

Anforderungen:

- Trittsicherheit

- Gute Akklimatisierung vorab

Preis

 
Teilnehmer:

max. 4 Personen

Preis:

1 Person:
2 Personen:
3 Personen:
4 Personen:

1.900,- €
1.050,- €
750,- €
600,- €

Falls du unsicher bist oder Fragen hast kannst du einfach ganz unverbindlich eine Anfrage stellen:

 


Termine:

auf Anfrage

Kurzfristig von den Verhältnissen am Berg abhängig

Programm

Wir treffen uns in Alagna, beim Ticketschalter der Talstation. Gerne können wir bei der Buchung auch einen alternativen Treffpunkt vereinbaren und die Anfahrt gemeinsam zurücklegen.

1. Tag:
Nach einem kurzen Materialcheck besorgen wir uns ein Liftticket und fahren mit der Seilbahn bis auf 3.275 Meter. Von der Bergstation an der Punta Indren geht es am ersten Tag recht gemütlich zur Gnifettihütte. Hier werden wir mit einem sensationellen Abendessen verwöhnt und füllen unsere Energietanks für die kommenden zwei Tage.

Tipp: Extra Viertausender!
Es gibt die Möglichkeit am ersten Tag einen weiteren Viertausender (Punta Giordani - 4. 046 Meter) zu besteigen. Wenn du mit dieser Option deine Gipfelsammlung auf 8 Viertausender in 3 Tagen steigern möchtest, dann frage explizit bei deiner Buchung danach!

2. Tag:
Am nächsten Morgen geht es bereits früh los. Gleich mehrere Viertausendern können wir auf unserem Weg zur höchsten Schutzhütte der Alpen ohne übermenschliche Anstrengungen einen Besuch abstatten. Eine gute Kondition ist dennoch erforderlich. Unsere erstes Gipfelziel wird der Corno Nero (4.322 Meter) gefolgt von der Ludwigshöhe (4.344 Meter) sowie der Parrotspitze (4.443 Meter) sein. Auf der anderen Seite steigen wir wieder etwas ab und queren die wunderschönen und beeindruckenden Gletscherflächen des Mont Rosa Massivs in Richtung Signalkuppe. Ständig im Blick eines der genialsten und beeindruckendsten Bergpanoramen der Alpen mit einigen klingenden Namen wie Matterhorn, Dent Blanche, Zinalrothorn, Dent Herens oder Weisshorn um nur ein paar zu nennen. Zum Abschluss des Tages können wir dem Zumstein (4.563 Meter) einen Besuch abstatten und erreichen mit der Signalkuppe einen weiteren Viertausender, der als Besonderheit auf dessen Gipfel die höchste Hütte der gesamten Alpen beheimatet - die Capanna Regina Margherita auf stolzen 4.554 Metern.

3. Tag:
Jetzt zahlt es sich aus, vorab für eine gute Akklimatisierung gesorgt zu haben. Dann wird man dank der Anstrengungen des Vortages eine erholsame Nacht verbracht haben. Nach einem genialen Sonnenuntergang am Abend, folgt am Morgen ein kaum weniger spektakulärer Sonnenaufgang auf der anderen Seite der Hütte. Wir befinden uns ja immerhin auf einem der höchsten Gipfel der Alpen und können das Spektakel praktisch vom Zimmerbett aus genießen. Danach starten wir wieder in Richtung Gnifettihütte und werden im Abstieg all jene Gipfel mitnahmen, welche wir uns am Tag vorher aufgespart haben. Vincentpyramide (4.215) und Balmhorn (4.167) sind hier eine gute Kombinationsmöglichkeit. Am späten Vormittag erreichen wir wieder die Gnifettihütte. Von hier sind es noch ca. 400 Höhenmeter hinab zur Seilbahn welche uns dann zurück zum Parkplatz bringt.

Eine unvergessliche Hochtour mit gleich 7 Viertausendern an drei Tagen, dazu eine Übernachtung auf der höchsten Schutzhütte der Alpen liegen hinter uns. Ein Erlebnis, das in dieser Form nur hier im Monte Rosa Massiv möglich ist. Um unzählige und unbezahlbare Erinnerungen reicher treten wir nach 3 anstrengenden Tagen die Rückreise nach Hause an.

Eventuelle Änderungen im Programm, die aus verschiedenen Gründen (Wetter, Verhältnisse, Buchungssituation der Unterkünfte, usw...) erforderlich sein können, werden stets in Absprache mit den Teilnehmern vorgenommen.

vertical_on_transparent_by_logaster (2)_

BERGFÜHRER AUS SÜDTIROL

# MONTE ROSA # MINI SPAGHETTHI RUNDE # BERGFÜHRER


Brunner Andreas - Südtirolalpin