top of page

Skidurchquerung

Duaphiné

Ski Traverse

Südtirolalpin_Logo Weiss.png

1.500,- €

ab

Beschreibung

Dauphiné Ski Traverse: Eine Ski Traverse, die viele der Klassiker in den Alpen in den Schatten stellt. Die Haute Route de Dauphiné, wie sie häufig auch bezeichnet wird, ist eine Skidurchquerung der Superlative! Wer sich für dieses Abenteuer auf Skiern entscheidet, der muss sich bewusst sein, dass hier eine solide Skitechnik auch in extrem steilem Gelände mit Passagen von 40° - 45° gefordert ist. Auch vor Klettergurt und Abseilpassagen sollte man keine Scheu haben. Wirklich einfache Übergänge findet man in dieser Gegend so gut wie gar keine. Nicht umsonst, wird die Dauphine auch als "Karakorum der Alpen" bezeichnet. Spätestens sobald man die unglaublich abweisenden und spektakulär von Fels, Eis und Schnee überzogenen Felswände der Meije, der Grand Ruine und des Mont Pelvoux passiert oder durch das Val des Agneaux marschiert, versteht man, woher dieser Begriff kommt. Als höchster Gipfel steht mit der Barre des Ecrins (Dome de Neige) der südlichste und gleichzeitig westlichste Viertausender der Alpen auf dem Programm. Ein Gipfel, der durchzogen von spektakulären Seracs, Hängegletschern und steilen Eisflanken eigentlich von der Optik her ins Himalaya Gebirge passen würde. Die Beschreibung lässt schon vermuten, dass diese Tour etwas ganz besonderes im Tourenbuch eines jeden ambitionierten Ski-Bergsteigers darstellt. Hier muss alles passen: Die Schneelage, die Verhältnisse und das Wetter. Aus den oben genannten Gründen sind wir in kleiner Gruppe mit maximal 3 Teilnehmern unterwegs und tauchen ein in ein Skitourengebiet, abseits der Massen, das kaum mehr Erlebnis bieten könnte.

Leistungen

Diese Leistungen sind im Preis dabei:

- Gesamte Organisation und Führung durch einen staatlich geprüften Bergführer

- Alle erforderlichen Reservierungen werden vorab gemacht

 

Zusatzkosten für die Teilnehmer:

- Transfer vom und zum Treffpunkt

- 4x Übernachtung mit HP in den Hütten

- 1 Seilbahnfahrt La Grave

- Taxi Les Monetier - La Grave

- Spesen (Hütte, Liftticket) für den Bergführer

- Individuelle Trinkgelder

Informationen

Fakten

Ort:

Dauphine

 

Beste Jahreszeit:

April

 

 

Dauer:

5 Tage

 

Treffpunkt:

La Grave - Talstation Seilbahn

Voraussetzungen

Anforderungen:

- Sicheres Skifahren in extrem steilen Hängen (>40°) - no Fall Zone!

- Saubere und sichere Spitzkehrentechnik

- Erfahrung mit dem Gehen von Steigeisen und Skitouren auf vergletschertem Gebiet

- Sehr gute Kondition für Touren mit 1.600 bis 1.800 Höhenmetern in anspruchsvollem Gelände

Preis

 
Teilnehmer:

max. 3 Personen

Preis:

1 Person:
2 Personen:
3 Personen:

3.500,- €
2.000,- €
1.500,- €

Falls du Fragen hast oder weitere Infos benötigst, kannst du das im Kommentarfeld des Anfrageformulars dazuschreiben.

 


Termine:

auf Anfrage

Programm

1. Tag: Treffpunkt in La Grave - Refuge Promontoire
Wir treffen uns in der Früh (8:30 Uhr ca.) an der Talstation der berühmten Seilbahn von La Grave. Hier werden wir einen Materialcheck durchführen und dann gemeinsam mit der ersten Bahn bis auf 3.200 Meter hochfahren. Der erste Tourentag steht ganz im Zeichen der Meije. Über gleich 2 steile Scharten (Col de la Girose und Breche de Rateau)) geht es direkt ordentlich zur Sache, bevor wir mit einem Gegenanstieg von 600 Höhenmetern unser erstes Etappenziel, das Refuge Promontoire erreichen.

2. Tag: Refuge Promontoire - Refuge de l´Alpe de Villar
Tag 2 beginnt mit einer kurzen Abfahrt unterhalb die Südwände der Meije. Zunächst noch mit Skiern und bald jedoch sehr steil mit Steigeisen ausgerüstet steigen wir zur nächsten Scharte auf. Über das Col du Pavé wechseln wir erneut das Tal und genießen nach einer steilen Einfahrt auf den Glacier Superieur des Cavales eine traumhafte Abfahrt, vorbei am Refuge du Pavé, welches im Winter geschlossen ist, unterhalb der eindrucksvollen Nordwände der Grande Ruine in einem atemberaubenden Ambiente. Unser Etappenziel ist das Refuge de l´Alpe de Villar.

3. Tag: Refuge de l´Alpe de Villar - Refuge Ecrins
Heute steht uns ein anspruchsvoller Anstieg über das Col Emil Pic auf dem Programm. Zunächst geht es immer weiter hinein in das spektakuläre Vallon des Agneaux, bevor wir links hinein in die steilen Flanken unterhalb des Pic de Chamoissiere steigen. Auch hier werden wir wieder mehrmals zwischen Skiern und Steigeisen wechseln und uns vom Col gegebenenfalls in die Südflanke abseilen um unser Etappenziel, das Refuge Ecrins zu erreichen.

4. Tag: Barre des Ecrins
Tag 4 und es steht der höchste Gipfel der Dauphine auf dem Programm. Die Tour auf die Barre des Ecrins ist spektakulär. Zunächst jedoch geht es gemütlich in den Tag und entlang des flachen Glacier Blanc taleinwärts. Immer gewaltiger und steiler türmt sich unser Tagesziel dabei vor uns auf. Plötzlich steilt sich der Gletscher auf und es geht vorbei ein gewaltigen Seracs über die steilen Flanken bis zum Wintergipfel: Der Dome du Neige. Eine eindrucksvolle Tour in jeder Hinsicht. Bei der Abfahrt lassen wir das Refuge Ecrins direkt links liegen und fahren zur tiefer gelegenen Hütte, dem Refuge du Glacier Blanc.

5. Tag: Refuge du Glacier Blanc - Le Monetier les Baines
Am letzten Tag steht uns noch der Übergang des Col du Monetier auf bevor. Wie könnte es auch anders sein, wird es uns auch bei diesem Übergang nicht erspart bleiben, irgendwann die Sier auf den Rucksack zu schnallen und mit den Steigeisen weiterzuklettern. Belohnt werden wir mit einer Wahnsinnsabfahrt die uns je nach Schneelage bis weit hinunter ins Vallon de Grand Tabuc zur fast 2.000 Höhenmeter tiefer liegenden Ortschaft Le Monetier führen wird. Der krönende Abschluss einer eindrucksvollen Skidurchquerung, die uns mit Sicherheit lange in Erinnerung bleiben wird. Mit dem Taxi geht es zurück zu unseren Autos an der Talstation der Seilbahn. Am frühen Nachmittag werden wir dort ankommen und die Heimreise antreten.

 

 

Eventuelle Änderungen im Programm, die aus verschiedenen Gründen (Wetter, Verhältnisse, Buchungssituation der Unterkünfte, usw...) erforderlich sein können, werden stets in Absprache mit den Teilnehmern vorgenommen.

Südtirolalpin_Logo Schrift Weiss.png

BERGFÜHRER AUS SÜDTIROL

# DAUPHINE # SKI TRAVERSE # HAUTE ROUTE # BERGFÜHRER


Brunner Andreas - Südtirolalpin

bottom of page